Michael Schreckenberger

In seinen Arbeiten kombiniert Michael Schreckenberger dreidimensionale Gestaltung, abstrakte Techniken und Fotorealismus.

Für seine Werke verwendet der junge Leipziger bevorzugt Acrylfarben, Öl- und Aerosolfarben. Mit seiner impulsiven Malerei geht der Künstler neue Wege, ohne die klassische Malkunst zu vernachlässigen. Surrealistisch und Modern sind die neuen Werke und sie überzeugen besonders durch Leuchtkraft und Motivwahl.

Getreu dem Motto Schreckenbergers: „…den Möglichkeiten der freien Gestaltung werden keine Grenzen gesetzt, sondern sie werden gebrochen.“

Das „Lichtspielhaus“ in Berlin, das Hotel „Park-Inn“ (Köln) oder das „Palace“ in Kopenhagen sind nur einige wenige Stationen der Erfolgsgeschichte des immer nach dem Ungewöhnlichen suchenden Künstlers. Sein Markenzeichen: „Das Streichholz“ begleitet ihn in bildlicher und figürlicher Darstellung.

Seit der Eröffnung seiner eigenen Galerie im Jahr 2003 etablierte sich der Maler in Leipzigs Kunstszene.

Schauen Sie sich ein kleines Resümee der ersten Veranstaltung an:

09.09.11 – 13.09.11 im Rittergut in Taucha, die Vernissage  „ECCOMI“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: